Lesen Hören Sehen

Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse

Peter Hoch · 13.04.2022

© Warner Bros. Entertainment Inc.

© Warner Bros. Entertainment Inc.

Joanne K. Rowlings „Wizarding World“ erhält einen weiteren Eintrag – und wird ziemlich düster.

Seit Dezember ist in Hamburg endlich die deutsche Version des Theaterstücks „Harry Potter und das verwunschene Kind“ zu sehen, das die Abenteuer von Harry, Hermine und Ron zwanzig Jahre nach „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ weitererzählt. Im Kino geht es stattdessen erneut in die andere Richtung: „Dumbledores Geheimnisse“, Teil 3 der „Phantastische Tierwesen“-Reihe, spielt in den 1930ern und damit sechs Dekaden vor Harrys finalem Kampf gegen Voldemort. Der machthungrige Gellert Grindelwald hat sich in sein Schloss in den Alpen zurückgezogen, wo er neue Pläne schmiedet, um die Weltherrschaft der Hexen und Zauberer einzuleiten. Sein früherer Freund Albus Dumbledore schickt den Magizoologen Newt Scamander, dessen Bruder Theseus, weitere Zauberer und den Muggel Jacob Kowalski auf eine Mission von Brasilien über Deutschland bis nach China, die das Erstarken Grindelwalds verhindern soll. Zeitlich geht es in Richtung Zweiter Weltkrieg und es wird folglich düsterer – bildgewaltig, magisch und packend dürfte es für alle Fans von Joanne K. Rowlings „Wizarding World“ aber definitiv bleiben.

Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse

Kinostart: 7. April

Ab 10 Jahren

Regie: David Yates | Mit: Eddie Redmayne, Jude Law, Mads Mikkelsen u. v. a. | FSK-Freigabe: stand bei Redaktionsschluss nicht fest, Libelle-Einschätzung: ab 10 J.

Tags: Filme , Lesen Hören Sehen

Kategorien: Lesen Hören Sehen