Lesen Hören Sehen

Peterchens Mondfahrt

Peter Hoch · 22.02.2022

© Little Dream Entertainment

© Little Dream Entertainment

Das Märchen von Gerdt von Bassewitz um Herrn Sumsemann kommt als zeitgemäß adaptierter Animationsfilm in die Kinos.

Dem Maikäfer Sumsemann widerfährt Schreckliches: Drei Schurken fällen die Birke, in der er und viele andere Insekten leben. Ein Pakt mit der Nachtfee soll es richten, doch durch ein Missgeschick verliert Sumsemann bei deren Hilfsaktion nicht nur ein Bein, auch seine geliebte Sumesfrau wird auf den Mond gezaubert. Viele Jahre sucht er nun schon nach den prophezeiten Menschenkindern, die seine Rettungsmission zum Erfolg führen sollen, als er endlich Peter und seiner kleinen Schwester Anna begegnet. Die beiden willigen ein und gemeinsam begibt man sich auf eine abenteuerliche Reise ins Weltall, wo das Sandmännchen, verschiedene Naturgeister und der böse Mann im Mond sich mal als Unterstützung, mal als Widersacher erweisen. Das Märchen von Gerdt von Bassewitz aus dem Jahr 1912 wurde schon 1959 als Realfilm und 1990 als klassischer Trickfilm adaptiert. Regisseur Ali Samadi Ahadi, der vor allem für seine drei gelungenen „Pettersson und Findus“-Realfilme bekannt ist, hat es leicht modernisiert, plastisch animiert und mit einigem Augenzwinkern versehen geglückt in die Jetztzeit gebracht.

Peterchens Mondfahrt

Kinostart: 31. März

Ab 5 Jahren


Regie: Ali Samadi Ahadi | Mit den Stimmen von: Dirk Petrick, Peter Simonischek, Roxana Samadi u. v. a. | FSK-Freigabe: ohne Altersbeschränkung, Libelle-Empfehlung: ab 5 J.

Tags: Filme , Lesen Hören Sehen

Kategorien: Lesen Hören Sehen