Lesen Hören Sehen

Manege frei für Polle

Libelle · 30.03.2022

© Péridot-Verlag

© Péridot-Verlag

Unter dem Titel „Zauberei und Knalleffekt“ erscheint das junge Kindercomicmagazin „Polle“ aus dem Péridot-Verlag im März mit seiner sechsten Ausgabe.

Nach dem Motto „Zauberei und Knalleffekt“ geht es in den Geschichten dieses Mal um die Themen Zirkus und Zauberei. Für das aktuelle Heft kooperiert „Polle“ erstmals mit „Flanders Literature“, einer Organisation, die flämische Autor:innen unterstützt. „Wir freuen uns sehr, dass wir auch für die neue Ausgabe von ,Polle‘ so großartige und talentierte Zeichner:innen gewinnen konnten. Die Geschichten, die wir erzählen wollen, sind so bunt und unterschiedlich wie die Biografien und Ideenwelten unserer Künstler:innen“, sagt Ferdinand Lutz, Mitherausgeber, Polle-Verleger und Comiczeichner. Die Redaktion konnte die Britin Tor Freeman für das Cover und die zwölfseitige Hauptstory gewinnen, der Berliner Zeichner und „Max und Moritz“-Preisträger Mawil zeichnet exklusiv für Polle einen Song von Sven van Thom als Comic.

Alles erlaubt und werbefrei

„Polle“ ist ein Comic-Magazin für Kinder zwischen sieben und zwölf Jahren. Bei „Polle“ ist alles erlaubt: kürzere und längere Geschichten, lustige und ernste, verrückte und alltägliche. Dazu gibt es in jeder Ausgabe Spiele und Rätsel und ganz wichtig: Musik und Comic-Lesungen zum Downloaden. Polle erscheint zweimal im Jahr beim Péridot-Verlag, es ist werbefrei – wird also ausschließlich durch Kooperationen und den Verkauf finanziert und außerdem so nachhaltig wie möglich produziert.

Kindercomicmagazin

Alles über Polle: pe-ri-dot.com

Tags: Comic , Lesen Hören Sehen

Kategorien: Lesen Hören Sehen