Kultur

Auf Fahrt! Auf zur Erkundungsmission!

Aus der Redaktion · 16.05.2022

© Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf

© Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf

Beim Familiensonntag in der Mahn- und Gedenkstätte berichten Düsseldorfer Mädchen und Jungen von Erlebnissen der 1930er-Jahre in ihrer Heimatstadt.

Sie erzählen von von Besuchen im Zoo, Wanderungen entlang des Rheinufers und dem ganz normalen Alltag in dieser Zeit. Einige junge Düsseldorferinnen und Düsseldorfer zog es auch in die Ferne – so gingen Max und Nanni gemeinsam mit ihren Freunden „auf Fahrt“, um die Welt kennenzulernen. Die kleinen Besucher:innen können Max und Nanni auf ihren abenteuerlichen Reisen begleiten. Auf TONIES, die im ganzen Haus versteckt sind, findet sie Hinweise zu deren Zielen. Anschließend geht es weiter in den Hofgarten. Dieser große Park war schon in den 1930er Jahren sehr beliebt – auch bei den Kindern und Jugendlichen. Gemeinsam mit den Eltern können die die kleinen Teilnehmer:innen hier Rätsel lösen und Geschichte und Geschichten des Hofgartens entdecken. Während des Programms in der Gedenkstätte, das ungefähr eine halbe Stunde dauert, sind die Erwachsenen herzlich eingeladen, sich selbstständig im Haus umzuschauen. An der Spurensuche im Hofgarten bitten wir die Eltern, gemeinsam mit ihren Kindern teilzunehmen.

Familiensonntag

Ab 8 Jahren

Sonntag, 15. Mai und Sonntag, 19. Juni 2022, jeweils um 15 Uhr

Mahn- und Gedenkstätte, Mühlenstraße 29, 40213 Düsseldorf, www.gedenkstättedüsseldorf.de

Anmeldung wird erbeten bei Nicole Merten unter 0211.899 62 05 oder nicole.merten@duesseldorf.de

Tags: Bildung , Mahn- und Gedenkstätte

Kategorien: Freizeit erleben , Kultur