Gesunde Familie

NAJU-Kinderwettbewerb „Erlebter Frühling“

Aus der Redaktion · 22.02.2022

© NAJU Brandenburg

© NAJU Brandenburg

Alle Kinder kennen ihn als Frühlingsboten mit leuchtend gelber Mähne oder als fluffige Pusteblume: Den Löwenzahn!

Der Löwenzahn steht in diesem Jahr im Mittelpunkt des NAJU-Kinderwettbewerbs „Erlebter Frühling“. Als Meister der Anpassung wächst er nicht nur auf Wiesen und Weiden, sondern auch an Straßenrändern, auf Brachflächen und sogar in Asphaltritzen. Als Frühblüher ist der Löwenzahn eine wichtige Nahrungsquelle für Insekten. Die NAJU (Naturschutzjugend im NABU) ruft in diesem Jahr alle Kinder bis 13 Jahre dazu auf, den Löwenzahn sowie Pflanzen und Tiere zu erforschen, die wie er auf Brach- und Ruderalflächen vorkommen. „Dieses Jahr geht es für alle Frühlingsforscher:innen raus in die wilden Ecken, auf ungenutzte Flächen, wie Wegränder oder Baulücken, um die Frühlingsboten zu entdecken und zu erforschen“, freut sich André Gatzke, KiKA-Moderator und Schirmherr des „Erlebten Frühlings“. In welcher Form die Kinder ihre Forschungsergebnisse kreativ umsetzen, bleibt ganz ihnen selbst überlassen. Ob Forschertagebuch oder Zeichnung, Collage oder Gedicht, die Ergebnisse können online als Wettbewerbsbeitrag eingereicht werden. „Wir sind gespannt, welche kreativen Einsendungen wir in diesem Jahr von den jungen Frühlingsforscher:innen erhalten. Ganz besonders freuen wir uns, wenn die Ergebnisse auch als kleine Ausstellung oder Aktion der Öffentlichkeit präsentiert werden, um so noch mehr Menschen für Natur- und Umweltschutz zu begeistern“, erklärt Nora Wacker aus dem Bundesvorstand der NAJU. Der „Erlebte Frühling“ ist Deutschlands ältester Kinderwettbewerb im Umweltbereich. Seit 1984 nehmen jedes Jahr hunderte junger Frühlingsforscher:innen mit fantasievollen Beiträgen an dem Wettbewerb teil und lernen so Pflanzen und Tiere vor ihrer eigenen Haustür kennen. Na, dann mal nichts wie hin zu den Mauerritzen!

NAJU-Kinderwettbewerbs „Erlebter Frühling“

Informationen und Begleitmaterialien zum Wettbewerb:
Teilnehmen können alle Kinder bis 13 Jahre, als einzelne:r Frühlingsforscher:in, als NAJU-, Kindergarten- oder sonstige Gruppe oder auch als ganze Schulklasse. Auf der NAJU-Website kann der Teilnahmebogen ausgefüllt werden.

Einsendeschluss ist der 31. Mai 2022. Die besten Einsendungen werden gekürt. Als Preis erwartet die Gewinner:innen ein spannender Erlebnistag in der Natur.

Die NAJU bietet unterstützende Materialien und digitale Fortbildungen für Pädagog:innen und Gruppenleitungen zum Wettbewerb an. Das Frühlingsposter, die Forscherkarten und die Aktionshefte zum „Erlebten Frühling“ bieten Anregungen und Platz, um die eigenen Entdeckungen festzuhalten. Die Materialien können unter www.naju.de/für-kinder/erlebter-frühling heruntergeladen werden.

Tags: Nachhaltige Familie , Nachhaltigkeit , Wettbewerb

Kategorien: Freizeit erleben , Nachhaltige Familie