Freizeit erleben

Grillstellen in Düsseldorf

Aus der Redaktion · 05.08.2021

© very_ulissa – AdobeStock

© very_ulissa – AdobeStock

Die Stadt öffnet die öffentlichen Grillstellen in drei Freizeitanlagen wieder. Das Gartenamt nimmt Reservierungen telefonisch an.

Das Garten-, Friedhofs- und Forstamt öffnet die öffentlichen Grillplätze in den Düsseldorfer Freizeitanlagen wieder. Für Familien haben diese Grillstellen den großen Vorteil, dass schöne Spielplätze quasi dazugehören und es – zumindest in Niederheid und an der Ulenbergstraße – Toiletten in unmittelbarer Nähe gibt. Die Grillstellen in den Freizeitanlagen Niederheider Wäldchen und Ulenbergstraße stehen den Düsseldorfern seit 26. Juni beziehungsweise in der Freizeitanlage Heerdt seit 1. Juli 2021 wieder offen – nach telefonischer Anmeldung, denn es muss immer jemand rauskommen, um Schloss am Grillgitter zu öffnen.

Heerdt, Niederheid und Ulenbergstraße

Die Stadt öffnet die Grillplätze zunächst mit einem eingeschränkten Angebot, das den Regelungen der geltenden Coronaschutzverordnung entspricht. So stehen in den Freizeitanlagen Niederheider Wäldchen und Ulenbergstraße jeweils drei Grillplätze zur Verfügung. In der Freizeitanlage Heerdt sind es sechs. Interessierte werden gebeten, sich im Vorfeld für einen Grillplatz anzumelden. Das Gartenamt nimmt die Reservierungen telefonisch an – sie gelten jeweils als Tagesbuchung.

Gruppen bis zu zehn Personen

Die Grillplätze in den Freizeitanlagen Niederheider Wäldchen und Ulenbergstraße stehen täglich von 10 bis 19 Uhr zur Verfügung, die Grillplätze in Heerdt donnerstags bis sonntags jeweils von 10 bis 19 Uhr. Gruppen von bis zu zehn Personen dürfen dabei jeweils einen Grillplatz nutzen. Der Grill wird zur Verfügung gestellt, allerdings muss das Grillmaterial wie Holzkohle, Würste und so weiter selbst mitgebracht werden. Für den Müll stehen Abfallbhälter bereit. Weitere öffentliche Grillplätze in Düsseldorf gibt es übrigens am Unterbacher See. Dort ist aber nicht die Stadt zuständig für die Vermietung.

Brandgefahr in Wäldern

Ganz wichtig zu wissen: Im gesamten Stadtwald und am Waldrand bis zu einem Abstand von 100 Metern sind wegen Waldbrandgefahr offenes Feuer und Grillen gesetzlich verboten. Auch in den Naturschutzgebieten ist es generell verboten Feuer zu machen, ganz gleich ob es sich um ein offenes Lagerfeuer oder ein Grillfeuer handelt.

Öffentliche Grillplätze in Düsseldorfer Freizeitanlagen

  • Niederheider Wäldchen, Bonner Straße 121, Düsseldorf-Holthausen, Anmeldung unter Telefon 0211.790 03 94
  • Ulenbergstraße, Ulenbergstraße 11, Düsseldorf-Flehe, Anmeldung unter Telefon 0211.15 25 20
  • Heerdt, Heerdter Landstraße 160, Düsseldorf-Heerdt, Anmeldung unter Telefon 0162.109 36 58

www.duesseldorf.de/grillen-im-gruenen

Tags: Aktivtipps , Ausflüge , Ausflugstipps 2021

Kategorien: Stadtleben , Freizeit erleben