Gelassen erziehen

Plakatkampagne „Halt mich“

Libelle · 15.07.2021

© Renate Alf

© Renate Alf

„Halt mich“ – so lautet der Aufruf der neuen Plakatkampagne des Kinderschutzbundes. Eine gute, starke Bindung ist für die Entwicklung von Kindern sehr wichtig.

Der Kinderschutzbund Düsseldorf macht wieder mit einer Plakatkampagne auf ein Anliegen aufmerksam: unter dem Motto „Halt mich“ geht es darum, dass Eltern und andere Bezugspersonen vom ersten Tag an eine möglichst starke emotionale Bindung, ein emotionales Band zu ihrem Kind aufbauen und über die gesamte Kindheit aufrechterhalten. Denn eine sichere Bindung dient als Schutzfaktor, fördert die Resilienz und ist damit eine sehr wichtige Voraussetzung für eine gesunde Entwicklung von Kindern.

Plakate und Karten in rund 600 Einrichtungen

Die Motive gibt es als Postkarten und DIN-A4-Poster für Kinderarztpraxen, alle Kitas, die Einrichtungen der „Frühen Hilfen“ sowie für Eltern- und Familiencafés. Insgesamt werden sie kostenfrei an rund 600 Stellen verteilt und dort ausliegen. Entworfen hat die Motive in Kooperation mit dem Kinderschutzbund wieder die Illustratorin Renate Alf. Sie zeigen Eltern in typischen Situationen, in denen die Gelegenheit besteht, die Bindung zum Kind zu stärken: Wenn es zum Beispiel spielen möchte oder wütend ist ... Dies ist die dritte Plakatkampagne des Kinderschutzbundes zu entwicklungsrelevanten Themen – 2019 gab es schon „Sprich mit mir“ und „Seht mich“ als Themen für Plakataktionen.

Frühe Bindung, spätere Freundschaften

Im späteren Erwachsenenleben werden Beziehungen und Freundschaften unbewusst nach dem Muster der ersten starken Bindung ausgesucht, organisiert und geführt. Bindungsmuster sind nicht komplett statisch und unveränderbar, aber doch ziemlich robust. Das elterliche Verhalten, die angemessenen und prompten Reaktionen von Mutter beziehungsweise Vater tragen elementar zu einer Ausbildung eines sicheren Bindungsmusters bei, jede spätere Veränderung oder Korrektur braucht viel Zeit, Mühe und Geduld.

Bindung unter Stress: Hilfsangebote

„Gerade eine sichere Bindung an mindestens einen liebevollen und einfühlsamen Menschen ist die beste Grundlage für eine gesunde körperliche, psychische und soziale Entwicklung der Kinder“, weiß Dr. Hauke Duckwitz, Kinderneurologe und Vorstandsvorsitzender des Kinderschutzbunds Düsseldorf. Familiäre Belastungen und Stress können die Bindungssicherheit gefährden, wenn Eltern dadurch weniger feinfühlig mit ihrem Kind umgehen, es vernachlässigen oder sogar misshandeln. Die Angebote der „Frühen Hilfen“ beim Kinderschutzbund bieten Familien in diesen Fällen eine gut erreichbares, alltagsnahes Angebot, bei dem Eltern über ihre Belastungen sprechen und gemeinsam nach Lösungen suchen können und gestärkt werden, bei Bedarf weitere Entlastungsangebote für sich in Anspruch zu nehmen.

Gute Resilienz und Sozialkompetenz

Wer in einer sicheren Bindung aufwächst, kann über die Kindheit hinaus auch als erwachsene Person besser Selbstsicherheit, Sozialkompetenz, Empathie, Kooperationsfähigkeit, aber auch Resilienz und Problemlösungskompetenzen entwickeln. Im Gegensatz dazu haben Menschen ohne eine stabile, verlässliche Bindung in ihrer Kindheit als Erwachsene unter Umständen Schwierigkeiten, ihr Leben eigenverantwortlich zu meistern, sich Problemen oder Herausforderungen zu stellen, sich auf neue Situationen einzulassen oder auf andere Menschen zuzugehen.

Intuition von Eltern stärken

Um solchen Fehlentwicklungen von vornherein keine Chance zu geben, unterstützen die pädagogischen Fachkräfte in den Familiencafés des Kinderschutzbunds gerade auch Eltern mit Säuglingen und Kleinstkindern sowie werdende Eltern. Denn die Angebote der „Frühen Hilfen“ sind wirksam, wenn es um den Aufbau einer starken Eltern-Kind-Bindung geht. „Wir versuchen ganz gezielt, die Mütter und Väter zu bestärken, auf ihr intuitives Elternverhalten zu vertrauen,“ erläutert Anke Teesselink, Leiterin des Familiencafés am Sana-Krankenhaus in Gerresheim – denn diese Intuition gehe in Zeiten des Überangebots an Ratgebern manchmal verloren.

Seminarreihe „Starke Eltern – Starke Kinder“

Die beliebte Seminarreihe „Starke Eltern – Starke Kinder“ des Kinderschutzbundes biete zudem, zum Beispiel im Anschluss an die „Frühen Hilfen“, hilfreiche Erkenntnisse und Alltagstipps, ergänzt Bettina Erlbruch, Geschäftsführerin Kinderschutzbund Düsseldorf. „Aber auch mit unserer telefonischen Elternberatung oder der Schreibaby-Beratung können wir Eltern speziell dabei unterstützen, eine stabile Bindung zu ihrem Kind aufzubauen.“

Tags: Kita & Schule

Kategorien: Stadtleben , Gelassen erziehen